RegTech ist die Zukunft des Bankings: Deloitte und Finform automatisieren die Kundeneröffnungsprozesse von Banken

Das Schweizer Fintech-Unternehmen und Automatisierungs-Spezialistin Finform und die Compliance-Experten des Beratungsunternehmens Deloitte Schweiz spannen neu zusammen, um die Compliance-Prozesse der Finanzdienstleister zu vereinfachen. Der Zusammenschluss der Leistungsangebote von Deloitte Managed Services und Finform ermöglicht eine fast vollständige Automatisierung des Kundeneröffnungsprozesses für Banken.

Compliance ist für Schweizer Finanzdienstleister eine grössere Herausforderung als je zuvor. Die anhaltend hohe Kosten und steigende Komplexität der marktspezifischen regulatorischen Prozesse stellen für Banken eine erhebliche Herausforderung dar. Dies zusätzlich zu dem Kosten- und Innovationsdruck, dem sie bereits ausgesetzt sind. Die regulatorische Compliance ist obligatorisch, aber bietet für das Unternehmen keine Möglichkeiten, sich von der Konkurrenz zu differenzieren, darüber hinaus ist sie kostspielig. Daher investieren Finanzdienstleister verstärkt in intelligente Lösungen, die mittels moderner Technologien die Kosten für regulatorische Compliance reduzieren oder auch auf mehrere Branchenakteure umlegen: Diese Lösungen werden als RegTech bezeichnet.

Die Kundeneröffnungsprozesse weitgehend automatisieren

Fintech-Unternehmen wie Vorreiter Finform haben begonnen, automatisierte Lösungen für den Kundeneröffnungsprozess (KYC, know your customer) erfolgreich anzubieten. Bisher sind die Anwendungsmöglichkeiten solcher digitalisierten Lösungen auf bestimmte Kundengruppen – vor allem Standardkunden ohne komplexe Strukturen – fokussiert. Es ist zwar möglich, mit diesen Lösungen einen relativ hohen Anteil an Kunden und Transaktionen (ca. 80%) abzuwickeln, doch es besteht noch Potential bei den damit verbundenen Zeiteinsparungen (ca. 20%). Um zudem eine Automatisierung des Kundeneröffnungsprozesses für alle Kundengruppen zu erreichen, müssten für die komplexeren KYC-Fälle neben technischem Know-how und einer effizienten Verarbeitung auch alle regulatorische Anforderungen integriert werden.

Da kommt Deloitte ins Spiel: Deloitte Managed Services (DMS) integriert das regulatorische Know-how des weltweit tätigen Deloitte-Netzwerks und erweitert die bestehende Lösung von Finform durch Applikationen von unterschiedlichen Software-Partnern. Durch die DMS-Plattform, die auf verschiedene, neu entwickelte automatisierte Prozesse setzt, kann Deloitte die Einhaltung regulatorischer Anforderungen in verschiedenen Ländern und für komplexere KYC-Fälle gewährleisten. Kundenbeziehungen mit erhöhten Risiken können dadurch zuverlässig identifiziert und die erweiterten Abklärungen effektiv ausgeführt werden.

„Durch die Integration der umfassenden regulatorische Regelwerke in den automatisierten Prozess werden die Kundenbetreuer entlastet und die Kontrolltätigkeiten der Compliance-Mitarbeitenden effizienter gestaltet. Und dank einem reibungslosen Eröffnungsprozess steigt auch die Kundenzufriedenheit“, sagt Micha Bitterli, Leiter Deloitte Managed Services. Zur Zusammenarbeit sagt er: „Wir ergänzen uns perfekt. Mit Finform profitieren unsere Kunden von einem Partner, der sich vollständig auf die Automatisierung des Kundeneröffnungsprozesses verschrieben hat. Wiederum fokussiert sich Deloitte Managed Services in dieser Kooperation auf die Automatisierung der komplexeren Kundenbeziehungen, die rund 80% des manuellen Zeitaufwands erfordern.“

René Oppliger, CEO Finform, ist überzeugt: „Die Kooperation mit Deloitte erlaubt uns bei der Standardisierung und Automatisierung von Compliance-Vorschriften für Banken nochmals einen Schritt weiterzugehen. Wo wir die Verantwortung für die Einhaltung dieser Regulatorien nicht übernehmen können, steht nun zusätzlich der Service von Deloitte zur Verfügung. Dies ist zudem ein weiterer Beweis, dass die Tage gezählt sind, an denen die Finanzinstitute jede Änderung bei den Regulatorien unter hohem Aufwand und Kosten eigenhändig vornehmen müssen.“

Finform wurde unter Beteiligung von einer der grossen Retail-Banken der Schweiz mit dem Auftrag gegründet, den mit der Kundeneröffnung verbundenen Aufwand stark zu minimieren. Finform konzentriert sich darauf, die Banken soweit als möglich von den Compliance Formalitäten zu entlasten.

Mit Deloitte Managed Services wurde eine Compliance-Plattform geschaffen, über die sämtliche relevanten Auswirkungen von regulatorischen Bestimmungen auf Finanzdienstleister identifiziert und Lösungen erarbeitet werden können, welche die Anforderungen von mehreren Regulierungen gleichzeitig erfüllen. Über diese Plattform können wesentliche Compliance-Prozesse und -Funktionen bezogen und somit die gewünschten Kostenvorteile erzielt werden. Denn regulatorische Bestimmungen sind von Finanzdienstleistern zwingend einzuhalten, aber verursachen hohe Kosten ohne dabei Differenzierungs­möglichkeiten gegenüber den Konkurrenten zu schaffen. Deloitte ist der Auffassung, dass die Lösung dieser Herausforderung darin besteht, diese steigenden Kosten unter den Marktteilnehmern aufzuteilen.

Medienmitteilung_Zusammenarbeit Finform and Deloitte_19-12-2017


René Oppliger

rene.oppliger@finform.ch
076 383 73 84

René Oppliger ist Rechtsanwalt MBA.
Bevor er die Leitung von Finform übernahm,
war er in verschiedenen Compliance Funktionen
tätig, dabei u.a. neun Jahre als Leiter des
Bereiches Legal und Compliance bei einer
grösseren Retailbank.